Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden“ in Windows 7

Viele Windows 7-Benutzer kennen vielleicht den Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden. Eine kürzlich durchgeführte Hardware- oder Softwareänderung könnte die Ursache sein.“ In der Fehlermeldung werden dem Benutzer auch einige Optionen zur Lösung des Problems angeboten, wie z. B. die Ausführung der Startreparatur oder der normale Start von Windows, wie der folgende Screenshot zeigt.

Es gibt verschiedene Windows-Startfehler und dieser ist ein typischer Fehler für die Betriebssysteme Windows Vista, Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1. Was führt zu diesem Fehler? Der folgende Inhalt zeigt Ihnen die häufigsten Ursachen.

Gründe für den Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden

Die folgenden Gründe sind mögliche Ursachen für einen Windows-Startfehler.

1. Fehlende oder beschädigte BCD-Datei

Die wahrscheinlichste Ursache für den Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden“ ist eine fehlende oder beschädigte BCD-Datei. Die Gründe für das Fehlen oder die Beschädigung der BCD-Datei sind vielfältig. Es könnten Schreibfehler auf der Festplatte oder Stromausfälle usw. sein. Wenn die BCD-Datei fehlt, zeigt Ihr Computer den Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden“ an. Eine kürzlich erfolgte Hardware- oder Software-Änderung könnte die Ursache sein.“

2. Schlechte oder veraltete Treiber

Manchmal können schlechte Treiber den Fehler „Windows 7 konnte nicht gestartet werden“ verursachen, wenn Windows zu laden beginnt.

3. Die Beschädigung von Systemdateien

Das Dateisystem selbst kann aus verschiedenen Gründen beschädigt werden. Wenn Sie einen PC ausschalten, während er gerade dabei ist, wichtige Daten in den Bootsektor zu schreiben, kann der Fehler „Windows 7 konnte nicht gestartet werden“ auftreten. Die Beschädigung von Systemdateien kann auch zu Startproblemen wie der Fehlermeldung „Wiederherstellung des PCs muss repariert werden“ führen, wenn Sie Windows 10 verwenden.

Wenn Menschen auf den Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden“ stoßen, machen sie sich am meisten Sorgen um die auf dem Computer gespeicherten Daten. Wie kann man Dateien von einem nicht startfähigen Computer entfernen?

Wie man Dateien von einem nicht mehr startbaren Computer entfernen kann

Sie können die Datenrettungsfunktion von MiniTool Partition Wizard ausprobieren, um wichtige Dateien von einem Computer mit dem Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden“ sofort wiederherzustellen. Befolgen Sie einfach die folgenden Schritte.

Schritt 1. Holen Sie sich MiniTool Partition Wizard Pro Ultimate über die folgende Schaltfläche und installieren Sie es auf einem normalen Computer.

Schritt 2. Erstellen Sie ein bootfähiges USB-Laufwerk oder eine CD/DVD mit Hilfe des in dieser Software integrierten bootfähigen Mediums, um den Computer mit dem Fehler „Windows konnte nicht gestartet werden“ zu starten.

Schritt 3. Schließen Sie die erstellte Startdiskette an den Computer an, auf dem Windows nicht gestartet werden konnte.

Schritt 4. Rufen Sie das BIOS-Einstellungsmenü Ihres Computers auf, um dem bootfähigen USB-Laufwerk oder der Diskette Bootpriorität zu geben. Starten Sie dann von dem Datenträger.

Schritt 5. Wenn Sie auf die Oberfläche von MiniTool Partition Wizard gelangen, starten Sie den Datenrettungsassistenten.

Schritt 6. Nach dem Start der Datenrettungsfunktion können Sie sehen, dass alle erkannten Festplattenpartitionen nach Laufwerksbuchstaben geordnet sind.

Hier listet die Datenrettung 5 Bereiche auf, die sich alle voneinander unterscheiden.

Wiederherstellungsergebnis: In diesem Bereich wird der letzte Scan-Ergebnis-Datensatz angezeigt und Sie können das Scan-Ergebnis manuell laden, um die wiederhergestellten Dateien direkt zu überprüfen.
Logisches Laufwerk: In diesem Bereich werden alle vorhandenen Partitionen auf Ihrem Computer angezeigt, einschließlich der Wechseldatenträger.
Verlorene Partition: In diesem Abschnitt werden alle verlorenen Partitionen angezeigt, die von Data Recovery erkannt wurden, und Sie können Daten von verlorenen Partitionen wiederherstellen.
Nicht zugewiesener Speicherplatz: In diesem Abschnitt werden alle nicht zugewiesenen Speicherplätze auf Ihrem Computer angezeigt.
Festplatte: In diesem Bereich werden alle Festplatten des Computers aufgelistet. Sie können auch eine Festplatte zum Scannen auswählen.
Schritt 7. Sie können eine Partition auswählen und auf Scannen klicken. Hier nehme ich die Partition G als Beispiel.

Schritt 8. Warten auf den Abschluss des Scanvorgangs. Während des Scanvorgangs können Sie den Scanvorgang unterbrechen oder stoppen, indem Sie auf die Schaltfläche „Pause“ oder „Stopp“ klicken, wenn Sie etwas gefunden haben, das Sie benötigen.

Schritt 9. Nach Abschluss des Scanvorgangs können Sie die gewünschten Elemente markieren und auf die Schaltfläche Speichern klicken.

Schritt 10. Zuletzt wählen Sie ein Verzeichnis zum Speichern der ausgewählten Dateien. Es wird empfohlen, die wiederhergestellten Dateien auf einem anderen Laufwerk zu speichern. Andernfalls könnten die verlorenen/gelöschten Daten überschrieben werden. Sie können die Dateien auf einem USB-Laufwerk oder einem anderen externen Gerät speichern.

So können Sie Dateien mit MiniTool Partition Wizard Pro Ultimate retten, wenn der Computer nicht mehr startet. Wenn Sie wichtige Dateien sofort retten wollen, versuchen Sie es so.